17. August 2021 Erweiterung des Impfangebotes

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
nachdem die Stiko gestern eine Impfempfehlung für 12 – 17-Jährige Schülerinnen und Schüler ausgesprochen hat, wird in Absprache mit der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) die Anmeldemöglichkeit für das kostenlose und freiwillige Impfangebot durch mobile Impfteams auf dem Schulgelände noch einmal erweitert, um weiteren Schülerinnen und Schülern den Zugang zu ermöglichen. Allen Schülerinnen und Schülern ab 12 Jahren steht damit weiterhin ein niedrigschwelliges Impfangebot zur Verfügung. Alles Weitere findet ihr und finden Sie im angefügten Anschreiben aus dem Ministerium, angehängt sind auch die für eine Impfung notwendigen Unterlagen.

- Aufklärungsmerkblatt

- Eltern-/Schüleranschreiben

- Anamnese-/Einwilligungsbogen

Mit freundlichen Grüßen

Jan Ullrich
Schulleiter

02. August 2021 Informationen zu Impfungen von SuS

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
bitte beachte/ beachten Sie die Informationen des Bildungsministerium Schleswig-Holstein zu den Impfungen.

- Anschreiben

- Aufklärungsblatt

- Infoblatt Impfkampagne

- alle Informationen - mehrsprachig

Stand: 02.08.2021

31. Juli 2021 Hinweise zur Einschulung und zu Elternabenden

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,
bitte beachte/ beachten Sie die aktuell geltende Regelung, dass Jede/r, die/der das Schulgelände unserer Schule betritt, eine Nachweispflicht erbringen muss: Vollständig Geimpft? Getestet? Genesen?

Bitte halten Sie ihre entsprechenden Dokumente (Impfausweis, max. 72 Stunden alte qualifizierte Selbstauskunft o. neg. Testergebnis eines Testzentrums o.ä.) am Einschulungstag der 5. Klassen (Di., 3. August 2021) sowie an den in den ersten Wochen stattfindenden Elternabenden bereit. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Stand: 
31.07.2021

30. Juli 2021 - Sommerferien adé - das Schuljahr 2021/22 beginnt

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ich hoffe ihr und Sie hatten schöne und erholsame Ferien, sodass wir jetzt alle mit vereinten Kräften ins neue Schuljahr gehen können. Dafür wünsche ich mir möglichst viel Unterricht in Präsenz und dass wir gemeinsam das Leben in unserer Schule endlich wieder vielfältig und lebendig gestalten können.

Nachfolgend möchte ich euch und Ihnen alle wichtigen Informationen zum Schuljahresbeginn zukommen lassen. Die detaillierten Regelungen finden sich in der ab 25.07.2021 gültigen Schulen-CoronaVO. Diese können Sie auch über folgenden Link abrufen:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/_documents/teaser_erlasse.html


Gültige Regelungen zum Schuljahresbeginn

Das neue Schuljahr 2021/22 startet ab 02. August 2021 mit vollem Präsenzunterricht im
Regelbetrieb
 für alle Schularten. Um für alle Beteiligten ein sicheres Ankommen im neuen Schuljahr zu gewährleisten, bleibt es in den ersten drei Wochen des Schuljahres bei der Verpflichtung zum
Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen
 und bei der verpflichtenden
Selbsttestung zweimal pro Woche für noch nicht vollständig Geimpfte
. Im Außenbereich des Schulgeländes ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung mit Beginn des neuen Schuljahres vollständig aufgehoben.

Nach dem derzeitigen Stand kann mit Beginn des Schuljahres auf die bislang geltende Kohorten-Regelung verzichtet werden. Schulintern wollen wir weiter unseren verantwortungsbewussten Kurs verfolgen und werden deshalb zunächst am Klassenraumsystem festhalten, innerhalb der Schule halten sich die Schülerinnen und Schüler allein im ihren Klassen zugeordneten Bereich auf. In der Pause gehen die Schülerinnen und Schüler alle nach draußen, um einmal durchzuatmen und eine Maskenpause zu machen. Draußen wird es aktuell keine Pausenbereiche mehr geben, die Kohorten zugeordnet sind. Auch im neuen Schuljahr wird es wieder ein Angebot der Mensa in unserer Schule mit belegten Brötchen u.ä. geben, der Normalbetrieb der Mensa wird noch nicht wiederaufgenommen. Die Hygieneregeln (AHA-L-Regeln) gelten im neuen Schuljahr weiter, auch für den Außenbereich. Den jeweils aktuellen Stand der Hygieneregeln sowie die wichtigsten Regelungen finden Sie zusammengefasst im Hygieneleitfaden für das Schuljahr 2021/22 unter dem Link:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Schulen_Hochschulen/Schuljahr21_22/hygienekonzept_21_22.html

Mobile Luftfilter

Am 14. Juli ist durch den Bund der Beschluss gefasst worden, die Beschaffung von mobilen Luftfiltern für Einrichtungen mit Kindern unter 12 Jahren mit einem Bundesprogramm zu unterstützen. Die Beschaffung von mobilen Luftfiltern wird nach dem jetzigen Kenntnisstand an strenge Vorgaben geknüpft sein: Die Förderung soll unter anderem nur für Räume zur Verfügung verstehen, die eine eingeschränkte Lüftungsmöglichkeit haben, d.h. keine raumlufttechnische Anlage mit Frischluftzufuhr, Fenster nur kippbar bzw. Lüftungsklappen mit minimalem Querschnitt (Kategorie 2). In Hinblick auf diese Fragestellung stehen wir in Gesprächen mit dem Schulträger, über Beschlüsse und Ergebnisse werde ich Sie zeitnah informieren.

Regelungen für Reiserückkehrende

Für einen sicheren Start ins neue Schuljahr ist es wichtig, dass Urlaubsreisende nach Rückkehr die geltenden Quarantänevorgaben aus ausländischen Risikogebieten beachten:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/_Informationen_Urlauber/teaser_informationen_urlauber.html

Grundsätzlich gilt, dass Kinder und Jugendliche, die sich in einer entsprechenden Quarantäne befinden, nicht in die Schule kommen können.

Impfnachweise / Testpflicht:

Ein ganz wesentlicher Beitrag, insbesondere von Familien mit Schulkindern, ist eine Testung in den letzten drei Tagen vor dem ersten Schultag bzw. eine ärztliche Abklärung unspezifischer Symptome. Dies kann nicht nur den Schulstart entlasten, sondern kann auch im Rahmen des Möglichen verhindern, dass ein Viruseintrag in Schulen erfolgt. Sollten ihre Kinder schon vollständig geimpft sein, denken Sie bitte daran, ihnen am ersten Schultag eine Impfbescheinigung mitzugeben. Kinder, die nicht in der Schule getestet werden sollen, benötigen eine qualifizierte Selbstauskunft, ansonsten nehmen sie an den Testungen in der Schule teil.

Impfungen von Schülerinnen und Schülern

Für Kinder und Jugendliche hat die Ständige Impfkommission (STIKO) keine allgemeine Empfehlung zur Impfung ausgesprochen. Eltern, die ihre Kinder impfen lassen wollen, können eine Impfung in einer Arztpraxis oder in einem der Impfzentren durchführen lassen. Zusätzlich erhalten jetzt alle Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren an allen weiterführenden allgemeinbildenden Schulen ein niedrigschwelliges Angebot der Kassenärztlichen Vereinigung SH (KVSH) zur Impfung ab 19. August 2021. Die Impfungen sind ausdrücklich keine schulischen Veranstaltungen, sie geschehen in Abstimmung von KVSH, den kommunalen Landesverbänden sowie Gesundheits- und Bildungsministerium, der Schulträger stellt die Räumlichkeiten der Schule zur Verfügung. Durchgeführt werden die Impfungen durch mobile Impfteams von DRK und Johanniter Unfallhilfe, die auch schon bei den Impfungen in Seniorenheimen eingesetzt worden sind. Impfstoff ist Biontech/Pfizer, die beiden Impfungen finden mit Abstand von 3 Wochen statt, so dass alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler vor den Herbstferien beide Impfungen erhalten haben. Die Teilnahme ist freiwillig, eine Impfung entscheidet ausdrücklich nicht über die Teilnahme am Präsenzunterricht. Für die Teilnahme am Präsenzunterricht gelten auch weiter die Kriterien geimpft, getestet oder genesen als Voraussetzung. Sollte dies notwendig sein, werden teilnehmende Schülerinnen und Schüler für die Impfung vom Unterricht beurlaubt. Alle weiteren Informationen erhalten Sie in einem Elternbrief des Ministeriums, den Ihre Kinder am Montag erhalten werden.

 

Schulstart

Zum Beginn des Schuljahres wird klassenweise und fachbezogen eine Einschätzung zu den Lernständen der Schülerinnen und Schüler wie auch zu möglicherweise pandemiebedingt entstandenen Nachholbedarfen vorgenommen, um davon ausgehend den jeweiligen Unterricht aufzubauen und zu entwickeln. Zudem werden alle Fachschaften verbindliche Absprachen treffen, wie in den jeweiligen Klassenstufen mit den Fachanforderungen umzugehen ist. Gleichzeitig werden wir auf der Basis der Erfahrungen aus dem Distanzlernen des letzten Schuljahrs Qualitätsstandards für Unterricht miteinander weiter entwickeln und etablieren.

Bitte beachten Sie, dass das Land SH alle Lehrkräfte mit dienstlichen E-Mail-Adressen ausgestattet hat. Sie erreichen die Lehrkräfte Ihres Kindes ab sofort nicht mehr über die Adresse @mdg.schule.moelln.de, sondern nur noch über vorname.nachname@schule-sh.de. Eine Übersicht dieser neuen Adressen wird in den SchulCommSy-Räumen der Klassen veröffentlicht. Für Ihr Kind bleibt bei den E-Mail-Adressen alles beim Alten, d.h. die @schule.moelln.de - Adressen bleiben erhalten.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, wir haben in den letzten 1 ½ Jahren enorm viele Veränderungen bewältigt. Auch wenn dieser Brief wieder sehr von Regelungen geprägt ist, möchte ich deshalb mit der Hoffnung und der Zuversicht schließen, dass es uns gemeinsam gelingt, das Pandemiegeschehen zunehmend zu kontrollieren und Schule wieder zu einem umfassenden Lernort zu machen, an dem Schülerinnen und Schülern sich in vielfältiger Form bilden und entwickeln können.

Die besten Wünsche für euch und Sie alle,

Jan Ullrich, Schulleitung