Präventionsarbeit

Die Präventionsarbeit im Bereich Drogen, Alkohol, Rauchen, Mobbing und Medien ist uns wichtig. Bereits bei der Schulgründung wurde beschlossen, die Schule als rauchfreie Schule zu gründen und ein absolutes Rauchverbot für das gesamte Schulgelände zu erlassen.

Hauptverantwortlich für die Präventionsarbeit an unserer Schule sind: Claudio Marangi und Annelies Wolff.

Folgende Kernpunkte haben wir für unsere Arbeit formuliert: 

  • altersangemessene Veranstaltungen in den Klassenstufen 5, 7, E, weitere Veranstaltungen nach Bedarf
  • Themen, z. B. Umgang mit den Smartphone, Aufklärung über Alkohol-, Drogen- und Spielsucht, Cybermobbing
  • Zusammenarbeit mit externen Partnern, z. B. Polizei, Sucht- und Drogenberatung des Kreises, Verein „Gefangene helfen Jugendlichen“, Law4school
  • auf Wunsch auch Veranstaltungen für Eltern
  • regelmäßige Überarbeitung des Konzepts und Anpassung an den Bedarf

Für den Bereich Mobbing-Prävention ist eine AG unter Leitung von Franziska Jackisch, Heinke Schulz und Nina Holt-Wist verantwortlich.