Nutzung mobiler Endgeräte auf dem Schulgelände - Änderung der Haus- und Pausenordnung zum neuen Schuljahr

***Die veränderte Haus- und Pausenordnung finden Sie hier oder unter der Rubrik Schulprofil - Haus- und Pausenordnung.***

 

Liebe Eltern,

für die meisten Kinder und Jugendlichen sind digitale Endgeräte wie Smartphones, Tablets usw. inzwischen zu einem ständigen Begleiter im Alltag geworden, die sie zu unterschiedlichen Zwecken nutzen – sei es zu Kommunikations-, Informations- oder Unterhaltungszwecken.

Dies alles hat das Aufwachsen der Kinder und Jugendlichen nachhaltig verändert. Viele neue Möglichkeiten sind entstanden, es hat sich aber auch gezeigt, dass durch den vielfältigen Umgang mit diesen Geräten neue Anforderungen und Probleme entstehen: Nicht allen Heranwachsenden gelingt es, auch mal Zeit ohne Handys zu verbringen und zu gestalten. Manche Heranwachsende empfinden es inzwischen als belastend, ständig mobil verfügbar zu sein. Auch erleben wir es immer wieder, dass Schülerinnen und Schüler in sozialen Netzwerken gemobbt werden. Die Verbreitung von strafbaren Inhalten (z. B. Bilder und Videos) stellt ebenfalls ein großes Problem dar.

Als Schule versuchen wir, auf diese Probleme einzugehen. Dazu gehört auch, den Umgang mit digitalen Endgeräten verbindlich für alle Schülerinnen und Schüler zu regeln. Aus diesem Grund haben sich Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer in einem Arbeitskreis zusammengesetzt, um die bestehende Haus- und Pausenordnung zu überarbeiten und den aktuellen Anforderungen anzupassen.

Diese Vorschläge zur Änderung der Haus- und Pausenordnung wurden auf der Schulkonferenz vom 23.05.2019 angenommen und treten zu Beginn dieses Schuljahres in Kraft. Ziel der Änderung ist es, die Möglichkeiten digitaler Endgeräte sinnvoll in der Schule zu nutzen und gleichzeitig dafür Sorge zu tragen, dass diese Geräte im Schulalltag in angemessener Form genutzt werden.

Bitte tragen Sie als verantwortliche Eltern mit dazu bei, dass sich Ihr Kind gemäß den Vereinbarungen, die wir als Schulgemeinschaft entwickelt und beschlossen haben, verhält. Wir bitten Sie außerdem, Ihren Kindern ein Vorbild zu sein und ihre mobilen Endgeräte auf dem Schulgelände ebenfalls nicht zu verwenden.

Auch der Gesetzgeber hat sich mit dem Thema beschäftigt und in der Schul-Datenschutz-Verordnung geregelt. Sie schreibt u.a. vor, dass das Fotografieren/ Filmen mit privaten Geräten auf Schulveranstaltungen nicht gestattet ist. Wir bitten Sie, auch dieser gesetzlichen Vorgabe in Zukunft Folge zu leisten.

Haben Sie vielen Dank für Ihre Mitarbeit bei diesem wichtigen Thema!

Mit freundlichen Grüßen


Jan Ullrich, Schulleiter

 

Zurück