„30 Jahre Mauerfall“ – Geschichte vor Ort

Beteiligt sind ca. 130 Schüler/innen der Oberstufe. Großzügig unterstützt wird unsere Schule dabei unter anderem von der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg. Das Projekt möchte den Schülerinnen und Schülern den Mauerfall, dieses für sie schon in die Ferne gerückte einschneidende Ereignis unserer Geschichte, in greifbare Nähe rücken. Es umfasst neben der Vorbereitung im normalen Geschichtsunterricht, eine begleitende Ausstellung vom Grenzhaus Schlagsdorf im Foyer unserer Schule zur Mauer und zum Mauerfall, die Ausbildung von Schüler-Guides, damit diese fachkundig jüngere Schüler und Schülerinnen durch die Ausstellung führen können, die Dokumentation „Schabowskis Zettel“, die Besichtigung und Führung durch das Grenzhaus Schlagsdorf einschließlich des Außengeländes und ein Zeitzeugengespräch mit dem am 9.11.1989 diensthabenden Offizier der GÜST Berlin Bornholmer Straße Harald Jäger am Dienstag, 19. November 2019 im Gymnasium. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler werden über das Projekt vielfältig im Radio, in der Zeitung, im Jahrbuch und auf der Website berichten. Wir dürfen gespannt sein.

Sibylle Witting (Fachschaftsleitung Geschichte)

Zurück